Katzennetz: Kakteen und Katzen gleichermaßen effektiv schützen!

Wenn ein Stubentiger sich auch auf dem Balkon frei bewegen soll, dann sollte die Katze gerade gut gesichert sein. Jeder Balkon, jede Dachterrasse oder Loggia lässt sich bequem durch ein Katzennetz sichern. Bevor das Katzennetz am Balkon befestigt wird, sollte immer vorab die Hausverwaltung oder der Vermieter um Erlaubnis gefragt werden.

 

Das richtige Katzennetz wählen

Viele Vermieter erlauben die Anbringung eines Katzennetzes auf dem Balkon, wenn dieses eine ästhetische Optik bietet. Bei einigen Modellen ist es notwendig, dass für die Montage ein Haken oder andere Bauteile ins Mauerwerk geschlagen werden. Ein großer Vorteil ist, dass mit einem Netz auch die Kakteen auf dem Balkon oder auf der Terrasse gesichert werden können. Dadurch wird verhindert, dass Katzen beim Umherstreifen oder Herumtollen durch den Kaktus verletzt werden.

Die feinen Stacheln einer Kaktee kann sich leicht auf der Nase oder Gesicht der Katze festsetzen und ihr dadurch große Probleme bereiten. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass alle Kakteen durch ein Katzennetz ausreichend gesichert sind.

Kakteen schützen

Katzen sind von Natur aus sehr neugierig. Damit sie gar nicht erst in die Nähe der Kakteen kommen, ist ein Netz eine gute Lösung. Nicht nur die Katzen, sondern auch die teuren werden dadurch perfekt geschützt. Bei den meisten Netzen bleibt die Sicht auf die Umgebung vollständig erhalten. Derartige Netze haben eine gute Qualität und sind sehr langlebig. Als Material ist ein UV- und witterungsbeständiges Nylon sehr gut geeignet.

 

Auf die richtige Maschengröße achten

Damit auch kleine Katzen vor Kakteen oder Abstürzen gesichert sind, ist es besonders wichtig, dass auf die richtige Maschengröße geachtet wird. Schlanke und junge Katzen benötigen eine Maschenweite zwischen drei und vier Zentimetern. Ältere und kräftig gebaute Katzen benötigen in der Regel eine Maschenweite von fünf Zentimetern, damit sie ausreichend geschützt sind.

Neben der richtigen Maschengröße, ist auch die Stabilität beim Kauf eines Katzennetzes sehr wichtig. Je nach Bedarf stehen robuste Modelle aus einem speziellen Draht zur Verfügung. Diese Netze sind besonders stabil und somit besonders gut für Katzen geeignet, die stabil geeignet sind. Eine andere Alternative ist ein normales und reißfestes Katzennetz. Diese Netze verfügen über keine Verstärkung aus Draht. Sie bieten nur eine einfache Sicherung.

Für sehr besonders agile Katzen sind diese Netze nicht sehr gut geeignet. Ein transparentes Katzenschutznetz, welches ebenfalls nur eine sehr geringe Garnstärke aufweist, sind nicht für die kletterfreudigen Katzen geeignet. Neben diesen Kaufkriterien ist es auch wichtig, dass das Katzennetz reißfest und UV-lichtbeständig ist. Dadurch kann das Netz über viele Jahre zum Schutz vor und für Katzen verwendet werden.

 

Fazit: Kakteen können durch Katzennetze gesichert werden

Katzennetze lassen sich häufig schnell und einfach befestigen. Je nach Gegebenheit des Balkons sollte das passende Netz ausgewählt werden. Bei der Befestigung sollte darauf geachtet werden, dass das gewählte Montagesystem zum Balkon passen. Das Netz sollte immer bis zum Rand des Balkons passen. Viele Katzen würden die kleinste Lücke nutzen, um sich vorbei zu schummeln. Zusätzlich sollte darauf geachtet werden, dass das Netz bis an den Boden reicht.

Wenn das Netz genau passend zum Wesen der Katze und den örtlichen Gegebenheiten ausgewählt wird, kann der Katze und auch dem Kaktus bei einem Zusammentreffen nichts passieren.