Carport als Bausatz: Metall oder Holz?

Viele Menschen möchten gerne einen Carport als Bausatz bauen und hier ist natürlich immer die Frage, welches Material gewählt wird.

Die Fahrzeuge werden dann durch den Carport bestens vor Einflüssen der Witterung geschützt und so beispielweise Sonneneinstrahlung, Minustemperaturen und Schnee. Die Auswahl von einem passenden Modell ist nicht einfach und so haben Metall und Holz Vor- und Nachteile.

Ein Bausatz kann jedenfalls an vielen verschiedenen Stellen gekauft werde und mit etwas handwerklichem Geschick und einer Anleitung sollte dies funktionieren. Die Frage, ob generell Holz oder Metall gewählt werden sollte, kann nicht pauschal beantwortet werden. Wichtig ist natürlich, welche Optik erzielt werden soll.

Außerdem hängt der Kauf davon ab, ob der Carport eigenständig aufgebaut werden soll und welches Budget vorhanden ist.

 

Der Carport aus Holz

Gerade der Preis ist natürlich ein besonderer Vorteil bei Holz. Ein Modell aus Holz ist verglichen mit weiteren Carport-Varianten sehr preisgünstig gehalten.

Natürlich hängt der genaue Preis allerdings von ab, welches Holz gewählt wird. Umso besser die Qualität gewählt wird, umso höher ist auch die Langlebigkeit bei dem Carport. Die Qualität macht sich allerdings auch immer bei dem Preis bemerkbar. Wer etwas handwerkliche Erfahrung besitzt, kann einen Holz-Carport auch eigenständig aufbauen.

Viele komplette Bausätze werden mit einer Schritt-für-Schritt-Anleitung geliefert. Bei einem Modell aus Holz überzeugt natürlich die Optik. Es handelt sich um einen natürlichen Baustoff, der sich meist wunderbar in das Gesamtbild einfügt. Nur bei sehr modernen Häusern, wo es viel Aluminium oder Stahl gibt, ist Holz eher weniger geeignet.

Der Carport aus Holz kann durchaus langlebig sein und dann auch viele Jahrzehnte halten. Dafür muss bei Holz allerdings die Aufmerksamkeit erhöht sein. Holz sollte jährlich imprägniert werden, damit es vor Schädlingen und Fäulnis geschützt wird. Wer einen hochwertigen Rohstoff wie Lärche wählt, kommt dennoch nicht um Streichen oder Ölen herum.

Ein Holz-Carport ist daher für alle Interessenten sehr gut geeignet, die gerne den Aufbau selbst in die Hand nehmen möchten und den Aufwand für die Pflege in Kauf nehmen.

 

Ein Carport aus Metall

Soll ein Carport aus Metall gebaut werden, dann ist dieser meist sehr robust. Die Konstruktionen sind stabil und können auch den großen Beanspruchungen standhalten. Während bei Holz ein spezieller Schutz erforderlich ist, benötigt ein Carport aus Metall dies nicht.

Bei den Modellen ist die Lebenserwartung sehr lang und gleichzeitig wird kaum ein Pflegeaufwand benötigt. Der Aufbau wird allerdings besser von einem Handwerker übernommen, weil die Bauteile alleine schon ein relativ hohes Gewicht haben.

Nicht nur die Montage, sondern auch das Material treibt die Kosten dann in die Höhe. Im Vergleich zu der Holzvariante sind Modelle aus Metall meist deutlich teurer. Einige Interessenten empfinden die Optik von dem Carport auch als weniger ansehnlich. Auch wenn Metall lackiert wird, dann wird nicht die Leichtigkeit von der Holzstruktur vermittelt.

Wer den Carport nicht selbst aufbaut und für wen die Stabilität sehr wichtig, der entscheidet sich meist für Metall.